Romandefinition

Historischer Roman

Ein historischer Roman ist ein nur zum Teil erfundenes, frei erzähltes literarisches Werk, welches in einer vergangenen, historischen Zeit spielt. Die deutsche Schriftstellerin Benedikte Naubert, welche von 1756 bis 1819 lebte, hat damals die ersten historischen Romane geschrieben. Ihre Werke wie Ulrich Holzer, Walter von Montbarry oder Die Amtmannin von Hohenweiler waren Vorreiter für die Gattung historischer Roman und inspirierten in Folge viele weitere Schriftsteller, welche ihren Grundgedanken aufnahmen und den historischen Roman weiterentwickelten. Das Prinzip, Nebenpersonen in der Geschichte zu Hauptpersonen in den historischen Roman zu machen, wurde zum Beispiel auch vom heute weit bekannteren Schriftsteller Walter Scott übernommen.

Historischer Roman und seine Kriterien

Der historische Roman wird, wie alle anderen Romane auch, anhand bestimmter Kriterien beurteilt. Wie ist die Handlung? Ist er spannend geschrieben? Wie sind die Charaktere herausgearbeitet worden? Ein guter historischer Roman beschreibt außerdem die historische Zeit nicht wie eine einfache Kulisse, sondern versucht auch die Besonderheiten und speziellen Eigenheiten dieser Epoche schriftlich darzustellen. Einem guten historischen Roman geht meistens auch eine gründliche und detailgenaue Recherche voraus, welche sich oftmals als sehr langwierig und schwierig herausstellt. Aus diesem Grund findet man in historischen Romanen häufig Gedankengänge, Sprachweisen und Gefühlsgänge, welche aus der Zeit des Autors stammen, jedoch nicht in die Zeit, in der der Roman spielt, passen.

historischer roman

Der erste historische Roman im englischen Sprachraum wurde vom Schotten Sir Walter Scott geschrieben. Dieser Roman hieß Waverley, wurde im Jahr 1814 veröffentlich und war von Anfang an sehr erfolgreich. Weitere bekannte historische Romane sind Der letzte Mohikaner von James Fenimore Cooper, Der Glöckner von Notre-Dame von Victor Hugo, Ben Hur von Lew Wallace (dieser historische Roman gehört zu den erfolgreichsten des 19. Jahrhunderts). Zu den etwas jüngeren Romanen zählen unter anderem Der Name der Rose von Umberto Eco, Der Medicus von Noah Gordon, Die Säulen der Erde von Ken Follet, Die Päpstin von Donna Woolfolk Cross oder Das letzte Königreich von Bernard Cornwell.

Ein historischer Roman kann in allen Epochen der Zeit spielen, welche vor unserer heutigen Zeit stattgefunden haben. Also entweder in der Zeit vor Christus oder im Mittelalter oder in der Neuzeit. Vom Prinzip her könnte auch ein in 2010 geschriebener Roman, welcher in 2001 spielt, ein historischer Roman sein. Für die meisten spielt ein historischer Roman jedoch mindestens mehrere Jahrzehnte in der Vergangenheit.